Abfälle für den Kompost


Frucht-und Gemüseabfälle


Kaffeesatz und Teekraut


Eierschalen


Blumensträuße, Topfpflanzen



Kleintiermist


Wildkräuter



Baum-und Strauchschnitt



Rasenschnitt



was ist zu tun


einfach nur zerkleinern


locker mit anderen Abfällen vermischen


nur zerdrücken


ohne Bindedraht u.Schnur,

zerschneiden, Erdballen vereinzeln


natürlicher Einstreu von pflanzenfressenden Tieren


vor dem Versamen kompostieren, Wurzelunkräuter verdorren lassen


auf ungefähr 50 mm zerkleinern, Hächselschnitt einarbeiten


mit gleicher Menge grobem Material und Erde oder Impfkompost vermischen



Nicht auf die Kompostanlage gehören:

  • Katzenstreu
  • unverrottbare Abfälle wie Plastik, Scherben, Schnüre
  • Speisereste, Knochen, Fleisch - sie ziehen unerwünschte Tiere an
  • Verzichtet auf sogenannte kompostierbare oder zersetzbare Kunststoff-und Papiersäcke

Noch ein Hinweis:

Zerkleinert möglichst alle Abfälle auf "Fingerlänge". So entsteht eine intensive Durchmischung und eine große Oberfläche . Dadurch können die Kompostlebewesen die Abfälle wesentlich schneller zu Humus umwandeln !!

 

Die Küchenanfälle sammelt Ihr am besten in einem offenen Behälter, den Ihr möglichst schnell leeren solltet, damit sich keine Fäulnis entwickeln kann.